Exhibitions

 Galerie Wagner + Partner
 Galerie Wagner + Partner

Sophia Pompéry

Passpunkt

17.05.2019 – 29.06.2019

Galerie WAGNER + PARTNER freut sich, mit „Passpunkt“ die dritte Einzelausstellung der Berliner Künstlerin Sophia Pompéry zu präsentieren. Wie in anderen Projekten auch, stellt Pompéry generelle ästhetische Fragen am Schnittpunkt von Kunst, Physik und Philosophie und überrascht mit deren Antworten.

Ausgangpunkt war ein Residence-Aufenthalt in den Schweizer Bergen, bei dem die Künstlerin sich fotografisch mit der Landschaft vor Ort auseinandergesetzt hat. Was unterscheidet das Foto eines Bergpanoramas von dem einer Talaufnahme? Gibt es objektive „Wahrheiten“ für die Antwort oder Bewertung? Schließlich vertrauen wir der Objektivität eines Fotoapperates instiktiv.

Im Vermessungswesen bedient man sich sogenannter - in Anspielung auf den Ausstellungstitel - Passpunkte, um eine räumliche Lage eindeutig zu bestimmen – und damit in einem übergeordneten Sinne auch seine Bedeutung. Sophia Pompéry hat in der Ausstellung bei WAGNER + PARTNER dieses Vorgehen ad absurdum geführt und durch minimale künstlerische Eingriffe die Bezüge in einen Schwebzustand gebracht. Ein Foto vom Berg ist zugleich ein Foto vom Tal, ein Negativ wird ein Positiv, ein Ja wird ein Nein…

Sophia Pompéry (*1984 in Berlin) lebt und arbeitet in Berlin. Sie hat ein Meisterschülerinnen-Studium an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee absolviert und später am Institut für Raumexperimente bei Olafur Eliasson an der Universität der Künste teilgenommen. Zahlreiche Preise, Auslandsaufenthalte und internationale Ausstellungen zeugen von ihrem hohen künstlerischen Profil.

 Galerie Wagner + Partner